PORTRAIT

Das Orphea Ensemble wurde im Jahre 2010 gegründet. Es besteht aus drei professionellen Musikerinnen, die
sich durch ihre intensive kammermusikalische Tätigkeit, reichen Konzerterfahrung und grosser musikalischen Ausstrahlung auszeichnen. Die Klangschönheit dieser speziellen Instumentenbesetzung gibt jedem Konzert oder sonstigen Anlass eine einzigartige musikalische Note.

Marie-Laure Schluep Krüger

Flöte

Nach Abschluss des Seminars Hofwil begann Marie-Laure Schluep Krüger das Musikstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Bern in der Klasse von Heidi Péter-Indermühle, welches sie im Jahr 2001 erfolgreich beendete. Ein weiterführendes Studium absolvierte Marie-Laure Schluep Krüger anschliessend in Paris in der Konzertklasse von Georges Alirol. Dieses schloss sie im Jahr 2004 mit einem «1er Prix à l’unanimitié et félicitations du jury» ab. An Meisterkursen war sie Schülerin von Benôit Fromanger, Vincent Lucas, Emmanuel Pahud und Hans-Georg Schmeiser. Als Mitglied des ORPHEA und SINAULODIA ENSEMBLE  tritt sie regelmässig auf. Zudem tritt sie im Kammerorchester «I Cameristi» und in verschieden ad-hoc Orchestern auf. Als Pädagogin unterrichtet sie derzeit an der Musikschule Sumiswal.

www.mlschluep.ch

Muriel Gabathuler

Violine

Muriel Gabathuler, in Zürich geboren, begann mit acht Jahren Geige zu spielen und wurde von Gabrielle Haas unterrichtet. Die Vorbereitung für das Hochschulstudium übernahm zuerst Gunhild Hölscher, danach Simone Zgraggen am Konservatorium Zürich. 2004 nahm sie ihr Studium an der Hochschule der Künste Bern bei Prof. Detlef Hahn auf, welches sie  2008 mit dem Lehrdiplom (mit Auszeichnung) abschloss. 2008-2010 absolvierte sie an der Musikhochschule Luzern in der Klasse von Sebastian Hamann erfolgreich den Master Orchester.

Nach erfolgreichem Probespiel wurde Muriel Gabathuler im Sommer 2009 als Volontärin in das Luzerner Sinfonieorchester aufgenommen, auch danach spielte sie immer wieder als Zuzügerin mit. Festes Mitglied ist sie im 21st Century Symphony Orchestra in Luzern sowie als Konzertmeisterin im Stadtorchester Schlieren.

Sie nahm auch an verschiedenen Festivals und Meisterkursen teil (u.a mit S. Shipps, C. Brotbeck, M. Urbaniak, A. Oprean und anderen) und gewann mehrere Preise an nationalen und regionalen Musikwettbewerben.

Neben dem Orchester nimmt die Kammermusik einen grossen Stellenwert bei Muriel Gabathuler ein. Somit gab sie zahlreiche Rezitale und Orchestertourneen in Europa und in den USA und konzertierte als erste Geige mit dem Streichquartet "Iris" in der Tonhalle Zürich. Seit 2010 spielt sie im Orphea Ensemble mit.

Frau Gabathuler unterrichtet zurzeit an den Musikschulen Schlieren und Lenzburg und erteilt auch Privatunterricht.

www.muriel-gabathuler.ch

Silvia Halter

Violoncello

Silvia Halter fasziniert mit ihrem musikalischen Können und ihrer Ausdrucksweise unterschiedlichste Konzertpublika. Ihre  kammermusikalischen Fähigkeiten bringt sie sowohl im Orphea Ensemble als auch im Trio Sorelle, dem Duo Interea und dem Pop‐Classic Ensemble Silberflöten zum Ausdruck.

Nach dem Besuch der Talentförderungsklasse des Gymnasiums Hofwil, in dem sie mit dem Musikstudium begann, erlangte sie 2007 das Lehrdiplom an der Hochschule der Künste Bern bei Conradin Brotbek und 2009 das Konzertdiplom an der Musikhochschule Luzern bei Marek Jerie.

Silvia Halter ist Preisträgerin von verschiedenen nationalen Wettbewerben. Zudem besuchte sie Meisterkurse für Violoncello und Kammermusik, unter anderem bei P. Wispelwey, A. Meneses, T. Svane, L. Hopkins. und im gibt Konzerte im In- und Ausland.

Ergänzend zu ihrer intensiven Tätigkeit als Kammermusikerin unterrichtet Silvia Halter Cello an den Musikschulen Burgdorf und Sumiswald.

www.silviahalter.ch

Nächstes Konzert
13.03.2017 21:15

Hallenkonzert im Hotel Edelweiss Sils-Maria